Freitag, 9. März 2012

Verliebt in Matroschkas.


Im Dezember war es wieder so weit. Das Trauma von damals jährte sich zum 2. Mal. Jessi hatte wieder Geburtstag und es war damals ihre Geburtstagstorte, die damals ihre Bestimmung darin fand, mich durch ihren Sturz zu neuen Taten zu motivieren. Bei einem tollen Bastelladen in Köln hatte ich das hübsche Matroschkapapier entdeckt und sie bestimmte das Thema und die Farbgebung der Torte. Wie ihr ja schon bei der Geburtstagstorte meiner Mama gesehen hattet, stehe ich momentan auf die kleinen russischen Steckpüppchen ;) An was habt ihr euer Herz gehängt?



Kommentare:

  1. Die Torte gefällt mir sehr gut, ich stehe auch auf die kleinen Matroschkas.
    Sehr schöne Bilder!!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht spitze aus! Nicht so überladen und die Farben schön dezent. Toll!

    LG

    AntwortenLöschen