Mittwoch, 25. April 2012

Post aus meiner Küche - heute: Schokoladiges



Vor rund einem Monat ging es los, ein neuer Blog mit einer wundervollen Idee: Geschenke aus der Küche tauschen. Das Prinzip ist einfach. Jeder der mitmachen möchte meldet sich für die aktuelle Runde bei den Mädels an. Nach Ablauf der Anmeldefrist bekommt jeder einen Tauschpartner zugewiesen, dem man dann in einem vorgegebenen Zeitraum eine Köstlichkeit zum genannten Thema zaubert und zukommen lässt. Was für eine tolle Sache! Wer mehr wissen will, schaut doch einfach mal bei den Mädels vorbei! 




Wer bei der nächsten Runde dabei sein will meldet sich an, ran an die Töpfe, Rezept aufschreiben nicht vergessen, mit viel Liebe verschicken und mit der Blogwelt teilen!

Zum Thema „Schokoladiges“ geht heute für die liebe Anja in die Post:

CAKE IN THE JAR
Schoko küsst Oreo

Zutaten für ca. 4 Gläser à 380g
200g weiche Butter
150g Zucker, ggf. etwas Vanillezucker
120g Mehl
30g Kakao
75g Schoko- oder Vanillepuddingpulver, alternativ Speisestärke
4 Eier (Größe M)
50g Schokodrops
Ca. 10 Oreokekse
1TL Backpulver
1 Prise Salz

Step 1
Gläser mit etwas Butter einstreichen. Backofen auf 175°C vorheizen (Umluft 150°C). Butter, Zucker, Mehl, Kakao, Puddingpulver, Backpulver, Salz und Vanillezucker mit dem Handrührgerät verrühren. Eier einzeln einrühren.

Step 2
Oreokekse grob zerbrechen und mit den Schokodrops vorsichtig mit einem Löffel unterheben. Nicht mehr rühren.

Step 3
Gläser bis zur Hälfte füllen und im Ofen ca. 35Min backen.

Step 4
Ringe und Deckel (wenn er nicht am Glas befestigt ist) 2 Min. abkochen und abtropfen lassen. Mit 2 Paar Handschuhen bewaffnen. Küchlein herausnehmen und sofort mit Einmachringen, Deckeln und ggf. Klammern verschließen. Auskühlen lassen und genießen.
Ungeöffnet ca. 2 Wochen haltbar.

Guten Appetit!




Kommentare:

  1. Ahh, wenn du schon einmal Post verschickst, kannste mir ja gleich ein Paket mitschicken :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuche es gerade mal in Form von Muffins - ich hoffe es klappt :) Simone

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jenny, das sieht so unglaublich gut aus – ich kann den Kuchen förmlich schmecken :)

    AntwortenLöschen
  4. Funktioniert das auch in irgendwelchen anderen Formen???
    Ich hab solche Gläser leider nicht

    AntwortenLöschen
  5. Liebe/r anonymer Leser,

    vielleicht kannst du das nächste mal einfach deinen Namen dazuschreiben ;) Man kann den Kuchen aus dem Glas sicher auch in einem Marmeladenglas backen und damit verschließen. Wenn man ihn haltbar machen will geht es nur so. Wenn man ihn sofort verzehren will, kann man ihn sicher auch in jeder anderen Form backen.

    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Jenny,

      vielen Dank für die super schnelle Antwort.
      Wusste nicht, ob das ganze so flott geht und hab Dich ganz dreist noch mal bei Facebook belästigt. Sorry dafür ^^
      Ich werde mein Glück einfach mal als Cupcake versuchen. Ich meine nämlich, es gäbe bei REWE (Achtung Schleichwerbung) einen Milchcreme-Aufstrich,den man dann wie bei den Cocos-Cupcakes in das Topping rühren könnte. *.*
      Deine Rezepte sind immer so toll, und so schön gestaltet, dass Du die Este bist, die mich zum Backen bekommt ^^

      Liebe Grüße
      Alica

      Löschen
  6. Liebe Alica, dann schau doch mal unter den Beiträgen der letzten Sonntage, da habe ich einige Cupcakerezepte vorgestellt, die sich wesentlich besser als Grundteig eignen. Dort kann man dann immer noch Oreos und Co einrühren. Das mit der Cocoscreme ist eine gute Idee, habe ich auch schonmal gemacht. Nimm doch als Basis einfach mein Pistazien-Cupcake-Rezept und tausche Pistazien durch Cocosflocken und Pistaziencreme durch Cocoscreme, das sollte dann ja ganz wunderbar funktionieren.

    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo noch mal ^^

      Also eher sowas?

      Für den Teig:

      140g Zucker
      45g Butter
      1 Ei
      90g Mehl
      30g Backkakao
      1 Prise Salz
      1 1/2 TL Backpulver
      120ml Vollmilch
      Oreobrösel und Schokodrops

      Brauch ich dann noch den Schokopudding?
      (da erkennt man, dass ich kompletter Einsteiger bin^^)

      Lieber Gruß
      Alica

      Löschen