Dienstag, 24. Januar 2012

Ma-Matroschka.

Am Samstag hatte meine Mami wieder Geburtstag. Wie auch im Jahr davor standen gleich zwei Torten an, denn die Omi meines Mannes ist am gleichen Tag, nur 30 Jahre zuvor geboren. Momentan habe ich einen kleinen Faible für die dicken kleinen Puppen. Meine beste Freundin, die die „Alice im Wunderland“-Torte bekommen hat, bekam im Dezember auch eine mit Matroschkas. Die zeige ich euch auch gaaanz bald, hier zunächst die After-Eight Torte für meine Mama.Bis dahin ein Hoch auf die Mami!




 

Kommentare:

  1. IST DIE SCHÖN... *verliebtbin*

    kannst du mir bitte auch mal eine backen - für meine Partys ;)

    LG
    R. (von verlockendes)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Liebes, es wäre mir eine Ehre! Wan steigt denn die nächste Sause?

      Liebste Grüße,
      Jenny

      Löschen
  2. Oh wie schön! Eine Matroschka-Torte habe ich auch schon mal gemacht, aber deine gefällt mir fast noch besser :-)
    Süße Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mensch Monika, meine Muse! Wie oft hab ich mich schon auf deinem Blog für deine tollen Rezepte bedankt! Schön, dass du hierher gefunden hast! Im Bloggen tue ich mich noch ein bisschen schwer, obwohl es so eine tolle Plauderplattform ist. Danke für dieses tolle Kompliment, ich weiß es gerade von dir sehr zu schätzen! Diese Püppchen sind aber auch toll, habe zuletzt erst noch eine zweite gemacht: http://zuckerstube.blogspot.de/2012/03/verliebt-in-matroschkas.html
      Da kommen die Farben aber leider nicht so toll zur Geltung. Gut, dass die Tage also wieder heller werden! Bis bald liebe Tortentante Monika!
      Liebste Grüße!

      Löschen